Schuleinschreibung 2021

Der 10. März – der Tag der Schuleinschreibung rückt näher und näher – und Sie warten verständlicherweise gespannt darauf, wie diese zu Zeiten von Schulschließung und Lockdown stattfinden kann. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie so lange im Unklaren gelassen haben; einerseits haben wir bis zuletzt gehofft, dass endlich wieder Normalität in unseren Schulalltag einkehrt, andererseits wollten wir die Konferenzen und Entscheidungen in der aktuellen Woche noch abwarten.   

Ein großer „Einschreibetag“ mit – wie in den letzten Jahren – mehr als 150 Personen, die sich fast zeitgleich in der Schule aufhalten, stellt ein zu großes Infektionsrisiko dar.

Die „großen Änderungen“ sind im Grunde der Verzicht auf ein verpflichtendes Schulscreening, die „Streckung“ des schriftlichen Anmeldeprozesses auf einen Zeitraum von 4 Wochen und der Versuch, trotz der ungewöhnlichen Bedingungen ein Beratungsangebot zu bieten, mit dem allgemeine und individuelle Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet werden.

Die Schuleinschreibung während der Coronapandemie

Ihre Fragen – Unsere Antworten

Schulweg und Verkehrssicherheit

Informationen für die Eltern unserer ABC-Schützen

Aufgrund der Coronapandemie und den geltenden Hygiene- und Abstandsbestimmungen können wir zum exakten Ablauf der Schuleinschreibung am 10. März 2021 noch keine verlässlichen Aussagen machen. Niemand kann heute absehen, ob im März wieder der ganz normale Schulalltag möglich sein wird. Wir hoffen darauf und richten unsere Planungen auch dementsprechend aus – so, als ob im März unser Leben wieder so ist wie vor Beginn der Pandemie. Bitte haben Sie Verständnis dafür.

Kurz vor den Weihnachtsferien haben wir die Eltern erstmals angeschrieben. Dieses Schreiben enthielt die wichtigsten allgemeinen Informationen zur Schuleinschreibung. Beigefügt war ein Datenblatt, das wir zur Vorbereitung der Anmeldeblätter für den Schülerakt benötigen.

Ihre Daten wurden uns vom Einwohnermeldeamt zur Verfügung gestellt. Sollten Sie allerdings erst im Januar (oder später) nach Aising umziehen, möchten wir Sie bitten, telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen.

Im Februar erhalten Sie ein weiteres Schreiben mit den exakten Terminen und Uhrzeiten für den Einschreibetag im März. Bitte halten Sie diese ein, denn dadurch sind wir in der Lage, die Wartezeiten gering zu halten.

Selbstverständlich können Sie, wenn Sie Fragen haben, die auf dieser Seite nicht beantwortet werden, jederzeit an der Schule anrufen oder vorbeikommen.

Wer muss sich anmelden?

im Vorjahr
zurückgestellt
regulär
zurückgestellt incl. der
"Korridorkinder des
Vorjahres"
Korridorkinder

Schulpflicht nach
Beratung und Elternwille
auf Antrag
schulpflichtig
auf Antrag
mit Gutachten
schulpflichtig
schulpflichtig bis 30.09.2015
geborene Kinder
von 01.07. – 30.09.2015 geborene Kinder 01.10. – 31.12.2015
geborene Kinder
ab 01.01.2016
geborene Kinder
keine weitere
Zurückstellung
möglich
Schulfähigkeit
wird nur im
Zweifelsfall überprüft
Kinder durchlaufen das Anmelde- und
Einschulungsverfahren. Die Schule berät und spricht
eine Empfehlung aus.

Die Erziehungsberechtigten entscheiden, ob das Kind
2021/2022 schulpflichtig wird oder nicht.

Sie geben bis 10.4.2021 eine schriftliche Erklärung ab,
wenn das Kind erst 2022/2023 schulpflichtig
werden soll.
Schulfähigkeit
kann überprüft
werden
Schulfähigkeit
wird überprüft
evtl. Überprüfung
auf sonder-
pädagogischen
Förderbedarf
Rückstellung ist
möglich
  nach dem 31.07.
kann ein vorzeitig
aufgenommenes
Kind nicht mehr
abgemeldet werden
Schulpsychologisches
Gutachten erforderlich

Folgende Unterlagen sollten Sie dabei haben:

  • Bestätigung des Gesundheitsamtes über die Schuleingangsuntersuchung incl. Nachweis über die Masernschutzimpfung
  • Übergabebogen „Informationen für die Grundschule“, hrsg. vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus bzw. die Einwilligung in den Fachdialog (freiwillig)
  •  Familienstammbuch oder Geburtsurkunde
  • evtl. Unterlagen zu einem Sorgerechtsbeschluss bei Alleinerziehenden (wichtig!)